Probetexte ganz individuell

Meine Kunden kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen. Sehr gerne sende ich Ihnen eine zu Ihrem Metier passende Auswahl an Arbeitsproben. Eines verbindet sie alle: die Kommunikation mit ihrer Meta-Funktion, Menschen zueinander zu führen, zum Beispiel Ihre Interessenten zu Ihnen!

Meine schöne Aufgabe ist es, den Kern Ihres Produkts, Ihrer Dienstleistung zu erfassen und überzeugend zu formulieren.

Etwas allgemeinere Texte veröffentliche ich hier.

Klartext für Kunden – ein Erfolgsfaktor

Wie bedeutend ein guter Internet-Auftritt auch für Handwerksbetriebe (und natürlich alle anderen kleineren bis mittleren Unternehmen) ist, haben Sie in der vorigen Ausgabe gelesen.

Ebenso wichtig wie der Web-Auftritt ist  die „artgerechte Kundenansprache“. Wenn Familie Musterkunde oder ein anderer Interessent einen Auftrag zu vergeben hat, stehen zahlreiche Anbieter mit vergleichbarer Leistung und ähnlichen Preisen zur Wahl. Da kann es durchaus entscheidend sein, zeitgemäß und rundum stimmig zu kommunizieren – von den Texten auf der Internetseite bis zur Korrespondenz.

Auch Texte sind Außendienstler – und ständig im Einsatz

Neben den menschlichen Mitarbeitern gehören die Texte, mit denen ein Unternehmen sich den Kunden zeigt, zu äußerst wichtigen Botschaftern. Viele Firmen haben vielleicht einen gelungenen Internet-Auftritt, doch in den E-Mails und Briefen sind häufig noch Amtsstuben-Formulierungen zu lesen wie „Bezug nehmend auf die Ihrerseits stattgefundene Anfrage übersenden wir Ihnen in der Anlage “ und ähnliche verbale Ungetüme.

Eine gelungene Nachricht informiert den Empfänger klar, freundlich und verbindlich. „Lieber Kunde, schön, dass Sie sich für Produkt X interessieren. Hier ist Ihr Angebot“ erfreut den Leser und sorgt für gute Stimmung. Fundstück kurz vor Redaktionsschluss war ein Schild, mit dem ein Restaurant mögliche Fremdparker von seinem Parkplatz fernhalten will. Rüde im Ton und voller Fehler schreckt es mit Sicherheit auch Kunden ab.

Gekonnte Texte unterstreichen gute Dienstleistungen und Produkte

Wann haben Sie das letzte Mal eine E-Mail oder einen Brief erhalten, wo Sie nicht nur sofort verstanden haben, „was Sache ist“, wie der Ruhri sagt, sondern geradezu den Eindruck hatten, der Text lächelt Ihnen freundlich entgegen? Wer nicht nur hervorragende Arbeit leistet, sondern auch noch wertschätzend schreibt, den beauftragt man gerne und empfiehlt ihn weiter. Übrigens sind auch im Internet-Zeitalter Flyer und Broschüren noch gefragt. Zufriedene Kunden reichen Informationen an Freunde weiter. Und viele Menschen haben nach wie vor lieber oder zusätzlich etwas „zum Anfassen“.

Freundlichkeit und Offenheit für Kundenwünsche am Telefon sind ein absolutes Muss. Das gilt für die Briefe, die auf dem Tisch oder im elektronischen Postfach des Kunden bleiben, fast noch mehr. Auf Kundenansprache spezialisierte Texter unterstützen Unternehmen, wenn man sich „Wie sag ich’s meinem Kunden?“ fragt – eine kleine Investition mit großer Wirkung.

(Zuerst veröffentlicht in  Haus und Idee)


Aktuelle Themen

Wes Geistes Kind wir sind, verrät die Sprache

Liebe Menschen,

wie oft hören wir „ach, das hab ich nicht so gemeint, stell dich nicht so an“. Ein schöner Freibrief, anderen Dinge – verbal – an den Kopf zu werfen. In Wirklichkeit denke ich ja ganz anders. Eben nicht! Unsere Sprache entlarvt uns. Oder positiv gesehen – nutzen wir Worte,...Weiterlesen...


Orientierung für Abendländer, Scheinriesen und ein Ausblick

Liebe Textwecker-Freunde und -Freundinnen,

je suis Mensch – ich wünsche mir und uns allen, das auch in diesem Jahr zu bleiben. Oder heißt menschlich sein eben meistens, allzu menschlich, also mit vielen Unzulänglichkeiten? Die sind auch gut so, solange sie anderen Menschen und nicht menschlichen lebenden Wesen nicht schaden. Gut, dass...Weiterlesen...


Groezeliges Gemüse mit Käsetorten, Social Media als Backtriebmittel und genderbewusstes Bebildern

Lichtergruß von Edgar Böttcher

Liebe Textwecker-Freunde und -Freundinnen,

gleich zwei Tippfehler habe ich mir im November geleistet – ich habe mal gelesen, Teppichwebende arbeiten extra Fehler ein gegen Hybris, weil nur Gott perfekt ist; meine waren unfreiwillige Webfehler. Sorry und auf ein Neues: In meinem Namen-Artikel erwähnte ich ein Mailing, dass...Weiterlesen...


Weitere Artikel